(Kommentare: 2)

Inzwischen sind wir seit über 2 Monaten wieder in Deutschland. Der Alltag hat uns wieder voll in seinen Fängen, wir laufen wieder in dem Hamsterrad. Als vor 3 Wochen unser Rockhopper unversehrt im Hamburger Hafen ankam, war die Reise dann auch wirklich komplett beendet. Was uns bleibt sind die Erinnerungen, die uns jeden Tag an diese grandiose Zeit zurück denken lassen. 

(Kommentare: 2)

Eine spannende Tour durch den peruanischen Regenwald zieht uns nach Puerto Maldonado, dann geht es weiter nach Brasilien, wo wir auf dem Weg ins Pantanal nicht nur 2500km bewältigen müssen, sondern auch noch auf halber Strecke eine wunderschön gelegene Lodge besuchen.

(Kommentare: 2)


Nach den luftigen Höhen der Anden steht in den nächsten 7 Tagen ein wenig Kultur auf dem Programm. Was ist eine Südamerikareise ohne den Besuch von Machu Picchu? Und da es so gut passt, dürfen wir auch noch das beeindruckende Inkafest „Inti Raymi“ in Cusco mit erleben. Ein grandioses Schauspiel. Nach so viel Stadt und Kultur geht es dann zu den Salineras de Maras, die durch ihre Formen und Strukturen stark beeindrucken.

(Kommentare: 1)

Unser letzter kurzer Besuch in La Paz ist bestimmt durch das Treffen mit unserem ehemaligen Kollegen und den Abschluss einer Versicherung für unser Auto für Peru. Letzteres machen wir in einer Agentur, in der wir zwar mehr zahlen als an der Grenze oder im Internet, aber so sparen wir uns die Verzögerungen an der peruanischen Grenze. Wir bummeln noch einmal durch die Straßen und nehmen Abschied von der Stadt, die uns doch sehr fasziniert hat.